Bei der Fahrt zu einer Baustelle verlor ein Betonmischwagen auf der steilen Strecke auf den Ligistberg einen Teil seines Ladeguts. Auf über 1 Kilometer zog sich diese Betonspur.

Die Kameraden der Feuerwehren Steinberg und Ligist sowie der Bauhof mussten mit Besen und Schaufel diese Betonspur von der neu asphaltieren Straße beseitigen.
Auch Bürgermeister Hannes Nestler machte sich ein Bild vor Ort.

Im Einsatz standen 5 Fahrzeuge mit über 20 Mann.