Der 4. Mai ist der Ehrentag des Schutzpatrons der Feuerwehrleute, der des hl. Florians. Seit 46 Jahren widmen die Kameradinnen und Kameraden des Abschnittes III, darunter auch Ehrengäste aus Politik und Offiziere des Bereichsfeuerwehrverbandes, diesen Tag zu Ehren ihres Schutzpatrons. Der Ursprung dieser Tradition des Abschnittes III fand sich im Jahre 1973 unter Führung des damaligen Abschnittskommandanten ABI August Langmann (FF Krottendorf) und der Unterstützung von ELFR Erwin Draxler (FF Mooskirchen), der damals die Funktion des Bezirksfeuerwehrrates innehatte.

Die Freiwillige Feuerwehr Markt Ligist, die in diesem Jahr für die Organisation und Durchführung der Florianifeier am Samstag, 4. Mai 2019 verantwortlich war, scheuten keine Mühen um diesen Tag zu etwas Besonderem zu machen. Das Defilieren der Feuerwehren vor der hl. Messe, vorbei an hochrangigen Persönlichkeiten aus Feuerwehrwesen und Politik, wurde von BM Andreas Hammer (FF Ligist) geführt, der zuvor eine Meldung an den zuständigen Abschnittsfeuerwehrkommandanten ABI Josef Pirstinger machte.

Anschließend des Wortgottesdienstes, welcher von Diakon Helmut Jermann gemeinsam mit den Feuerwehrjugendlichen der FF Ligist gestaltet wurde, eröffnete Kommandant der FF Ligist HBI Mark Wibner den Festakt. In seiner Ansprache begrüßte er unter den über 100 erschienen Kameradinnen und Kameraden die Ehrengäste Bgm. Johann Nestler sowie 1. Vize-Bürgermeister DI (FH) Franz Gößler, 2. Vize-Bürgermeister Günther Queder und Gemeindekassierin Barbara Schriebl (Ligist), Bgm. Johann Feichter (Krottendorf-Gaisfeld), LFR Bgm. Engelbert Huber (Mooskirchen), den Bereichskommandanten OBR Christian Leitgeb sowie ABI Josef Pirstinger und brachte seine Freude über die zahlreiche Teilnahme zum Ausdruck. Für die musikalische Umrahmung des gesamten Festaktes zeichnete sich der Musikverein Ligist-Krottendorf rund um den Obmann Franz Herbst verantwortlich, welchen HBI Mark Wibner herzlich dankte und begrüßte.

Der Rahmen dieser gemeinsamen Florianifeier wurde auch zum Anlass genommen, die jüngste Anschaffung der Feuerwehr, ein hydraulischer Rettungssatz der Firma Weber Rescue Systems, zu segnen und offiziell ihrer Bestimmung zu übergeben.

Kommandant-Stellvertreter der FF Ligist Daniel Muhri gab einen Einblick in die Technik der von der Marktgemeinde Ligist finanzierten hydraulischen Rettungsgeräte, welche die bereits vor 28 Jahren in den Dienst gestellten Rettungsgeräte ersetzen werden um so den immer schneller wachsenden Anforderungen neuer Fahrzeugtechnologien gewachsen zu sein.

 

Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Josef Pirstinger betonte in seinen Worten, dass dieses Zusammentreffen aller Wehren seit vielen Jahren zu den ganz besonderen Anlässen im Abschnitt zählt. Neben dem Gedenken an unseren Schutzpatron und an jene, die heute nicht mehr unter uns sein können aber Wesentliches im Abschnitt und für die Bevölkerung geleistet haben, stehen die Kameradschaft und der Austausch der Feuerwehren im Mittelpunkt dieser traditionellen Feier. Der Abschnittsfeuerwehrkommandant blickte in seinem prägnanten Leistungsbericht stolz auf die zahlreichen ehrenamtlich erbrachten Stunden aus dem Jahr 2018 zurück. 539 Mitglieder, davon 10 % Jugend, haben insgesamt 115.022 Stunden ihrer Freizeit für das Ehrenamt der Feuerwehr zum Schutz der Bevölkerung eingesetzt. Einen Dank entbot er allen für die hervorragende Arbeit, für das gemeinsame Miteinander und auch für das gemeinsame Streben nach Zusammenarbeit. Er ist sehr dankbar für die ständige Unterstützung und konstruktive Zusammenarbeit mit den Bürgermeistern der Gemeinden, ihren Gemeinderäten, dem Bereichsfeuerwehrkommando sowie allen Feuerwehren des Abschnittes III.

Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Christian Leitgeb bedankte sich für die Einladung zu dieser Florianifeier und brachte Dank und Anerkennung für die erbrachten Leistungen der Feuerwehren im mitglieder- und ausbildungsstärksten Abschnitt zum Ausdruck. Er versäumt es auch nicht seine ständige Unterstützung in allen Belangen zuzusichern.

Bürgermeister der Marktgemeinde Ligist Johann Nestler sprach in seiner Laudatio über den Respekt und die Anerkennung für das Wirken der Freiwilligen Feuerwehr. Die Bevölkerung aller Gemeinden unseres Abschnittes sehen die bedingungslose Bereitschaft der Florianis Mitmenschen in Not zu helfen. Als Bürgermeister mache es ihm stolz der Freiwilligen Feuerwehr finanziell helfen zu können und sicherte in Namen des Gemeinderates auch weiterhin seine Unterstützung zu, denn die Menschen, die ehrenamtlich Tag und Nacht für ihr Tun sprichwörtlich „Feuer und Flamme“ sind und den Jugendlichen in ihren Wehren soziale Werte vermitteln, sind aus der Gesellschaft unerlässlich und nicht mehr wegzudenken.

Der wunderbare Rahmen dieser 46. gemeinsamen Florianifeier im Abschnitt III wird immer auch für die Verleihung von Ehren- und Verdienstzeichen genutzt. Die Verleihung wurde von OBR Christian Leitgeb, LFR Bgm. Engelbert Huber, ABI Josef Pirstinger, Bgm. Johann Nestler, Bgm. Johann Feichter sowie den Kommandanten-Duos HBI Mark Wibner / OBI Daniel Muhri (beide FF Ligist) und HBI Franz Huber / OBI Gernot Marhold (beide FF Krottendorf) durchgeführt.

Verdienstkreuz des Bereichsfeuerwehrverbandes Voitsberg in Bronze

HFM Herbert Kröpfl (FF Krottendorf)

Verdienstkreuz des Bereichsfeuerwehrverbandes Voitsberg in Silber

OBI a. D. Günther Queder (FF Ligist)

Verdienstmedaille des Bereichsfeuerwehrverbandes Voitsberg in Silber

EHBM Heribert Hammer (FF Ligist)

EHBM Franz Hammer (FF Ligist)

ELM Walter Eisner (FF Ligist)

Verdienstmedaille des Bereichsfeuerwehrverbandes Voitsberg in Gold

EOBI August Hermann (FF Ligist)

EOBI Adolf Egger (FF Ligist)

Verdienstmedaille 25 Jahre des Landes Steiermark

HLM Johann Schmidbauer (FF Krottendorf)

Verdienstmedaille 50 Jahre des Landes Steiermark

EOBM Viktor Friedrich (FF Krottendorf)

Verdienstmedaille 60 Jahre des Landes Steiermark

EHLM Josef Sommer (FF Krottendorf)

 

Geehrt und gratuliert wurde auch BM Andreas Hammer (FF Ligist) für das Erlagen des Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold.

Beim anschließenden gemeinsamen Essen fand der Festakt der 46. gemeinsamen Florianifeier ein kameradschaftliches Ende.

 

previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider