Am Freitag, dem 23. November wurde die Feuerwehr Ligist um 12:42 Uhr von der Feuerwehr Söding zu einer LKW Bergung nachalarmiert.

Ein LKW hatte Beton aufgeladen und konnte auf der steilen Hauseinfahrt nicht mehr zurückschieben, da das Fahrzeug bereits in der aufgeweichten Erde versank.
Die Feuerwehr Söding unternahm mit der Seilwinde des TLF erste Bergeversuche, jedoch aufgrund des Gewichtes des Schwerfahrzeuges leider ohne Erfolg.

Die Mannschaft des SRF verwendete ebenfalls die Seilwinde und baute eine "Lose Rolle" ein, somit hat man die doppelte Zugkraft dies ergibt bei unserem Schweren Rüstfahrzeug eine Zugkraft von 16 Tonnen. Schlussendlich konnte der LKW dann unversehrt geborgen werden.

Nach circa 1,5 Stunden rückten die beiden Feuerwehren wieder in das Feuerwehrhaus ein.

Im Einsatz standen:
Feuerwehr Ligist mit SRF Ligist und 3 Mann
Feuerwehr Söding mit TLF und 6 Mann

previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider